Facebook
Youtube

Pädagogisch wirklich nicht mehr zu vertreten? 1_2011

Von Thomas Martin Schneider

Das Bekenntnis macht den Unterschied. Religionsunterricht als Bekenntnisfach hat nicht immer einen leichten Stand in den öffentlichen Schulen. Der evangelische Theologe Thomas Martin Schneider plädiert für einen Religionsunterricht mit konfessionellem Profil.

Besser gemeinsam? 2_2010
Zur Zukunft des konfessionellen Religionsunterrichts

Von Jens Feld und Eckhard Nordhofen

Die Mysterien Gottes erlebbar machen 2_2010

Prof. Dr. Eckhard Nordhofen im Gespräch über mystagogisches Lernen, religiöse Praxis und die Zukunft des Religionsunterrichts

Beten erlaubt - Kreuze verboten! 1_2010

Neue Urteile zeigen Möglichkeiten und Grenzen der Religionsausübung in der Schule auf

Dieses Jahr erstrahlt sie in Krefeld nicht: die Weihnachtsbeleuchtung. Die Werbegemeinschaft der Stadt hat sich für eine weltanschaulich neutrale Dekoration entschieden. Bewusst wird auf christliche Symbolik verzichtet; stattdessen leuchten Wasserfälle und Lichtmatten.

Warum Kirchensteuer? 1_2010

Ein strittiges Thema im Religionsunterricht

Kirche und Geld – ein Thema, das die Gemüter erregt. Hier leben Bilder einer pompösen Selbstdarstellung der Kirche auf, medial unterstützt durch Spielfilme mit feisten Prälaten und hungernder Bevölkerung. Die Kirche soll arm sein, ohne aufgeblähten Verwaltungsapparat. Die Kirchensteuer ist vielen ein allmonatliches Ärgernis. An ihr kann jedoch aufgezeigt werden, welche Rolle Kirche im modernen Verfassungsstaat einnimmt und was sie im kulturellen und sozialen Sektor für die Gesellschaft leistet.

Das Kreuz mit dem Kreuz 1_2009

Zur Frage religiöser Symbole in der Schule

Torheit und Ärgernis – der gesellschaftliche Befund des 1. Korintherbriefs zum Umgang mit dem Kreuz Jesu könnte in unseren Tagen ähnlich ausfallen. Regelmäßig werden deutsche Gerichte von Gegnern religiöser Symbole mit der Frage behelligt, ob sie solche Zeichen zu dulden haben.

Schulgottesdienste - Religionsunterricht am Altar? 1_2008

Von Walter Fischedick

Es ist bald ein halbes Jahrhundert her, dass der regelmäßige Besuch des Schulgottesdienstes noch fester Bestandteil des Schulalltags war. Heute gilt es als Anerkennung der negativen Religionsfreiheit, dass der Schulgottesdienst für keinen Schüler mehr verpflichtend ist.

Eulenfisch Literatur

Eulenfisch Literatur 1 2017 banner

Abschied nehmen - dem Tod Farbe verleihen

ah tod banner