Heimat Europa?
Sommerakademie Salzburg
Für Studierende und junge Lehrende bis 35 Jahre
21. - 27. Juli 2019

Heimat Europa?

Im Sommer den eigenen Horizont erweitern und interessante Gesprächspartner aus Wissenschaft, Kultur und Kirche treffen? Mit anderen jungen Menschen über aktuelle gesellschaftliche Themen diskutieren?
Und – ganz nebenbei – den Sommer in einer der kulturell reizvollsten Städte Europas genießen?
Die Sommerakademie 2019 in der Kulturstadt Salzburg zum „Heimat Europa?“ bietet dazu die ideale Gelegenheit.

Europa befindet sich derzeit in der größten Krise seit 1945: Verstärkte Migrationsbewegungen, neu aufkommende Nationalismen und Bewegungen, die sich von der EU abwenden (Brexit), sind nur einige Stichworte. Die Frage, was Europa eigentlich ist, stellt sich mit neuer Dringlichkeit. Zugleich wird erneut danach gefragt, was eigentlich „Heimat“ heute noch bedeuten kann. Die Sommerakademie möchte den beiden Fragen, was heute Heimat sein kann und inwiefern Europa als Heimat – von wem und für wen – gedacht werden kann und soll, nachgehen. Dabei werden verschiedene gesellschaftliche Bereiche (Politik, Geschichte, Kultur, Religion und Recht) in den Blick genommen. Die Akademie will junge Menschen ermutigen, sich intensiv mit dem Thema „Europa“ auseinanderzusetzen, Hintergründe zu erforschen und sich mit Gleichaltrigen eigene Gedanken zu machen.

Programm

21.-27. Juli

Johannes Schlößl der Pallottiner

Die Akademie bietet ein vielfältiges Programm mit verschiedenen Arbeitsformen: Vorträge und Workshops mit Referenten aus Wissenschaft und Politik sowie Hintergrundgespräche mit Gesprächspartnern aus Kultur, Medien und Kirche.

Hinzu kommen ein kulturelles Programm (Exkursionen) sowie Zeiten zum persönlichen Austausch und zur Erholung, damit der Sommer in der Akademie nicht zu kurz kommt.

Die einzelnen Programmpunkte können dem Flyer entnommen werden.

Download Flyer

Organisation

Altershöchstgrenze für Teilnehmende: 35 Jahre

Akademiebeitrag: 300 EUR VP für Studierende // 400 EUR VP für Lehrende

Der gesamte Kursbetrag ist mit der Anmeldung zu entrichten. Bei Nichtteilnahe ist der gesamte Akademiebeitrag zu zahlen, es sei denn, eine Ersatzperson übernimmt den Platz.

Leistungen

Im Akademiebeitrag sind Unterbringung, Vollpension, Seminare, Akademiereader, Sammelband „Heimat Europa“ (Wallstein Verlag), Stadtführung enthalten. Da es sich um einen pauschalisierten Tagungsbeitrag handelt, kann eine nicht in Anspruch genommene Leistung nicht vergütet werden. Kleinere Beiträge für Eintritte, Exkursionen, Getränke (im Haus und abends) sowie die Fahrtkosten für die eigenständig zu organisierende Anreise sind nicht im Preis enthalten.

Anmeldeschluss: 1. Mai 2019

Kursbegleitung

Dr. Martin Belz, Mainz
Studienleiter für Theologie, Kirchengeschichte und Junge Akademie am Erbacher Hof, Akademie des Bistums Mainz

Dipl.-Theol. Martin W. Ramb, Limburg
Abteilungsleiter Religionspädagogik, Medien und Kultur im Bischöflichen Ordinariat Limburg

Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Vallendar
Professor für die Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Phil.-Theol. Hochschule Vallendar

Anmeldung

Bitte downloaden Sie die Anmeldung im pdf Format.

Download Anmeldung

Senden Sie den ausgefüllten Antrag zur Anmeldung an:

martin.belz@bistum-mainz.de